Skip to main content

CoJokingNews: Publikum nominiert beim Comedypreis, Hape Kerkeling ab Herbst auf Vox, Trevor Moore gestorben und noch viel mehr... | 20.08.2021

Der Deutsche Comedypreis setzt in diesem Jahr komplett auf Publikumsentscheidungen, Hape Kerkeling ist ab Herbst mit zwei Formaten auf Vox zu sehen, Trevor Moore ist gestorben und und und… Die CoJokingNews in Woche 32-33/2021…

Deutscher Comedypreis mit Nominierungen durch das Publikum

Die Wahl für den Deutschen Comedypreis wird in diesem Jahr erneut eine Publikumswahl. Die Preisverleihung findet in diesem Jahr am 1. Oktober statt und wird von Sat.1 und Joyn gezeigt. Im letzten Jahr wurden die Preiträger*innen bereits per Publikumswahl bestimmt. Dabei konnte jedoch lediglich aus einer vorgegeben Nominierungsliste gewählt werden. In diesem Jahr wird auch die Nominierung in die Hände des Publikums gelegt. Hier kann man bis zum 27. August in den Kategorien „Beste Comedy-Fiction“, „Beste Comedyshow“, „Beste(r) Künstler:in“ und „Bester Podcast“ abstimmen, wer nominiert werden soll. Dabei kann in jeder Kategorie aus einer langen Liste an Produktionen ausgewählt werden. Sollte das Lieblingsformat nicht aufgelistet sein, können auch eigene Vorschläge eingetippt werden. Nach der Nominierungsphase können Zuschauer*innen vom 17. September bis zum 1. Oktober schließlich für ihre Favorit*innen abstimmen.

Hape Kerkeling ab Herbst auf Vox

Im April wurde bereits angekündigt, dass Hape Kerkeling mit neuen Formaten zur Sendergruppe RTL zurückkehrt. Nun wurden die Ankündigungen konkreter: Im Spätherbst soll es zwei Formate mit Kerkeling auf Vox geben. In dem einmaligen Special „Ein Abend mit Hape Kerkeling“ liest der Entertainer vor Publikum im Hamburger Hansa-Theater Auszüge aus seinem neuen Buch „Pfoten vom Tisch! Meine Katzen, andere Katzen und ich“ und wird von Dunja Hayali interviewt. Außerdem bereist Kerkeling in der siebenteiligen Reisedoku „Hape und die 7 Zwergenstaaten“ Andorra, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Monaco, San Marino und den Vatikan. Dabei möchte er u.a. der Entstehung auf den Grund gehen und die Mentalität erkunden. Die Dokureihe wird von der i&u TV Produktion GmbH produziert.

Releasedatum für zweite LOL-Staffel steht fest

Die zweite Staffel des Nicht-Lachen-Formats „LOL – Last One Laughing“ startet am 1. Oktober diesen Jahres auf Amazon Prime Video. Anke Engelke, Max Giermann, Kurt Krömer, Bastian Pastewka, Klaas Heufer-Umlauf, Annette Frier, Martina Hill, Tommi Schmitt, Larissa Rieß und Tahnee versuchen dabei unter Spielleitung von Michael ‚Bully‘ Herbig, nicht zu lachen, die Mitstreiter*innen aber zum lachen zu bringen. Wer bis zum Schluss nicht lacht, gewinnt eine Spende von 50.000 Euro an einen selbstgewählten guten Zweck. Die erste Staffel LOL ist seit Frühjahr verfügbar und war laut Amazon der meistgesehene Titel aller Zeiten bei Prime Video in Deutschland.

„So schaut’s aus“: Fußball-Comedy mit Thorsten Bär auf Sport1

Auf Sport1 ist jeden Montag um 20:15 nun das neue Fußball-Comedy-Format „sportwetten.de So schaut’s aus – Die Bundesliga-Show“ zu sehen. Moderiert wird die einstündige Show von Thorsten Bär, Gewinner des RTL Comedy Grand Prixs 2018. Bär thematisierte bereits zuvor in seinen Bits häufig Fußball. Der Spieltag soll mit Parodien, Interviews und neu nachvertonten Szenen humorvoll aufgearbeitet werden. Dabei schlüpft er auch in die Rolle des Kreisligatrainers Uwe. DWDL hat die Show zum Anlass genommen, über die Vereinbarkeit von Fußball und Comedy zu schreiben und betrachtet dabei auch das WDR-Format „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“. Hier lesen 

„Tippitaka“: DAZN-Show mit Abdelkarim

Auch der Sportsender DAZN setzt auf einen Comedian: Abdelkarim hostet jeden Samstag um 15:00 Uhr „Tippitaka“. Darin fachsimpelt er mit seinen Gästen mit Humor und Fußball-Wissen über die aktuellen Ereignisse in der Fußball-Bundesliga. Angekündigt sind als Talkgäste bereits u.a. Tommi Schmitt, Jeannine Michaelsen, Guido Cantz, Fabian Köster, Dennis aus Hürth und Benjamin Wolter. Produziert wird das Format von Prime Productions.

Comedy Central wirbt bei Union Berlin

Noch eine Comedy-Fußball-News: Auf den Ärmeln der Trikots des 1. FC Union Berlin ist seit kurzem das Logo von Comedy Central zu sehen. Peter Forner, Brand Director GSA bei Comedy Central sagt über die Partnerschaft, sowohl der Comedy-Fernsehsender wie auch der Fußballverein seien authentisch, humorvoll und pflegten eine besondere Bindung zu ihren Fans.

„Mein Freund, das Ekel“: Hallervorden-Serie im ZDF

Aus der Fernsehkomödie „Mein Freund, das Ekel“ mit Dieter Hallervorden wird nun eine Serie für das ZDF. Sechs Folgen sind ab 16. September in der ZDFmediathek verfügbar und werden ab 23. September im ZDF Hauptprogramm ausgestrahlt. Es geht um einen misanthropischen Rentner, der seine Wohnung in Berlin-Charlottenburg verliert und bei einer Familie in einer Zwei-Zimmer-Plattenbauwohnung unterkommt.

„Check Check“: Ende mit Staffel drei

Wie DWDL berichtet, wird die dritte Staffel „Check Check“ mit Klaas Heufer-Umlauf die letzte sein. Die finalen acht Folgen sind ab dem 23. September auf dem Streamingdienst Joyn hinter einer Bezahl-Abo-Schranke verfügbar. Über einen möglichen Ausstrahlungstermin im Free TV gibt es noch keine Infos. Die ersten beiden Staffel wurden auf ProSieben ausgestrahlt, erreichten bei der Zielgruppe jedoch nur einen einstelligen Marktanteil. In der von Florida Film produzierte Serie geht es um die Crew eines Regionalflughafens.

Klage: ÖVP-Politiker Andreas Hanger ein Satiriker?

Das österreichische Satireportal „Tagespresse“ hat den ÖVP-Politiker Andreas Hanger verklagt: Mit Vorlage von Pressemeldungen soll bewiesen werden, dass Hanger sich als Politiker ausgibt, aber Satiriker sei. Mit der Klage will der Tagesspiegel auf die österreichische Inseratenpolitik aufmerksam machen. Damit soll durchgesetzt werden, dass Hanger eine Plakette tragen muss, mit der er sich als Satiriker zu erkennen gibt. Die Klage wurde vor dem Handelsgericht zugelassen. Hanger muss dem Gericht nun schlüssig erklären, wieso er kein Satiriker ist.

Trevor Moore mit 41 Jahren gestorben

Der Comedian, Schauspieler, Drehbuchautor und Produzent Trevor Moore ist am 6. August im Alter von 41 Jahren an den Folgen eines Unfalls gestorben. Er ist Gründer der Comedy-Gruppe „The Whitest Kid U’ Know“. Die Gruppe hatte fünf Jahre lang eine Fernseh-Sketch-Show, sowie zwei Filme. Ein animierter Film soll 2022 erscheinen. Außerdem hatte er von 2019 bis 2021 auf Comedy Central die „Trevor Moore Talk Show“ und war Mitschöpfer der Disney-Channel-Comedy „Just Roll with It“. Vulture hat zur Erinnerung an ihn einige seiner lustigsten Videos gesammelt. Hier sehen 

Sean Lock mit 58 Jahren gestorben

Der britische Comedian Sean Lock ist am Mittwoch im Alter von 58 Jahren an Krebs gestorben. Zuletzt war er dafür bekannt, dass er in der von Jimmy Carr gehosteten Comedy-Spiel-Show „8 Out of 10 Cats“ ein Team leitete. Sein Stand-up war von surrealem und trockenem Humor geprägt.

Jon Stewart und Pete Davidson organisieren Comedy-Event für 9/11-Organisationen

Der ehemalige Daily-Show-Host Jon Stewart und SNL-Cast-Mitglied Pete Davidson organisieren eine Show zum 20. Jahrestag des terroristischen Anschlags am 11. September 2001. Am 12. September diesen Jahres findet im Madison Square Garden in New York die Show „NYC Still Rising After 20 Years: A Comedy Celebration“ statt. Neben Steward und Davidson sind einige der größten Comedians der USA angekündigt: Amy Schumer, Bill Burr, Colin Jost, Colin Quinn, Dave Attell, Dave Chappelle, Jay Pharoah, Jimmy Fallon, John Mulaney, Michael Che, Ronny Chieng, Tom Segura und Wanda Sykes. Mit der Show soll die Unverwüstlichkeit der Stadt gefeiert werden.  Alle Erlöse der Show sollen an 9/11-Wohltätigkeitsorganisationen gehen.

Netflix-Special von Phil Wang

Am 10. August ist auf Netflix das Special „Philly Philly Wang Wang“ des Britisch-Malaysischen Stand-up-Comedians Phil Wang erschienen. Wang ist bekannt u.a. als Teil der Sketch-Gruppe „Daphne“, mit der er die BBC-Radio-4-Serie „Daphne Sounds Expensive“ hatte. Der Guardian bewertete das Special mit 4 von 5 Sternen.

Netflix-Special von Nicole Byer angekündigt

Comedian Nicole Byer bekommt Ende des Jahres ihr erstes eigenes Stand-up-Special auf Netflix. Die Aufzeichnung findet am 5. September in New York statt. Auf dem Streamingportal hostet sie bereits seit 2018 die Comedy-Back-Show „Nailed it“. Außerdem war sie 2019 Teil der Netflix-Reihe „Comedians of the World“, in der sie neben Neal Brennan, Chris D’Elia und Nick Swardson und diversen Comedians aus der ganzen Welt mit einem 30-minütigen Set zu sehen ist.

Ex-SNL-Ensemblemitglied Horatio Sanz der sexuellen Belästigung beschuldigt

Horatio Sanz, ehemaliges Ensemblemitglied bei „Saturday Night Live“ wird in einer neuen Klage beschuldigt, im Jahr 2002 ein 17-jähriges Mädchen sexuell belästigt zu haben. Er habe auf einer SNL-Party ohne ihr Einverständnis in Anwesenheit von mehreren NBC-Mitarbeiter*innen ihre Brüste und ihren Hintern angefasst und sie mit den Fingern penetriert. Davor habe es bereits Kontakt gegeben, als sie noch 15 war und eine SNL-Fan-Website betrieben hat. Sanz soll sie gegroomt haben: Er habe sich bei Begegnungen flirtend verhalten und Online-Gespräche in eine sexuelle Richtung gelenkt. Sanz, NBCUniversal und die SNL-Studios wurden von ihr auf Schadensersatz verklagt.

Bill Engvall hört mit Stand-up auf

Der 64-jährige Comedian Bill Engvall hat nach über 40 Jahren auf der Bühne seinen Rückzug als Stand-up-Comedian angekündigt. In diesem und dem nächsten Jahr geht er in den USA auf Abschiedstour. Bekannt ist er vor allem für sein Bit „Here’s Your Sign“.

Tiffany Haddish im Gremium des National Comedy Center

Im Museum „National Comedy Center“ (Jamestown/New York) ist Comedian Tiffany Haddish dem Beirat des Vorstandes beigetreten. Damit nimmt sie den Platz ein, den zuvor Carl Reiner bis zu seinem Tod hatte. Haddish sagt, Comedy sei eine Kunstform, die Künstler verdienen es, gefeiert zu werden und die kreative Arbeit müsse erhalten werden.

Lionsgate zieht sich aus Doku über Bill Cosby zurück

Das Medienunternehmen Lionsgate aus Kanada zieht sich aus einer Dokumentationsserie über Comedian Bill Cosby von Michelle Major zurück, die seit Jahren mit Mitwirkung von Cosby in Arbeit ist. Nach dem Ausstieg von Lionsgate könnte die Serie nun wieder von anderen Medienunternehmen gekauft werden. Cosby wurde im Juni aus dem Gefängnis entlassen, nachdem er dort drei Jahre wegen sexuellen Missbrauchs saß. Ihm wird von 60 Frauen Vergewaltigung vorgeworfen.

„Allein zu Haus“-Neuauflage auf Disney+

21 Jahre nach„Kevin allein zu Haus“, soll am 12. November diesen Jahres eine „Allein zu Haus“-Neuauflage auf Disney+ erscheinen. Im Original trägt sie den Titel „Home Sweet Home Alone“. In der Hauptrolle wird der 12-jährige Archie Yates als Max Marcer zu sehen sein, der von seinen Eltern alleine zu Hause gelassen wurde. Im Cast sind neben ihm einige Schauspieler, die aus Comedy-Kontexten bekannt sind, so z.B. Ellie Kemper („Unbreakable Kimmy Schmidt“), Kenan Thompson („Saturday Night Live“) und Pete Holmes (Stand-up-Comedian).

Hulu-Comedy mit Chris Estrada bestätigt

Der US-Streamingdienst Hulu hat die erste Staffel der neuen Comedy-Serie „The Fool“ von und mit Comedian Chris Estrada in Auftrag gegeben. Die Serie basiert auf seinem Leben. Es geht um Julio, der bei einer Organisation arbeitet, die Jugendlichen dabei helfen soll, aus Gangs herauszukommen. Außerdem möchte er sich auf den Abhängigkeiten zu seiner Familie lösen. Hulu-Serien sind in Deutschland manchmal auf Disney+ verfügbar, also auch möglicherweise „The Fool“. Estrada wurde 2018 von der Time Out L.A. zu einem „Top 10 comics to watch“ ernannt und 2019 war er einer der „Up Next“-Comedians bei Comedy Central.

Leseempfehlung: Fern Brandys Erfahrungen auf dem Edinburgh Fringe 2021

Im Guardian schreibt Comedian Fern Brady über ihre Erfahrung auf dem diesjährigen Edinburgh Fringe Festival. Sie beschreibt, wie sie wieder Lampenfieber hatte, nachdem durch den Lockdown die Bühnenroutine abhanden kam. Ihre Show soll eine Stunde dauern, zu Beginn des Festivals hatte sie nur 15 Minuten vorbereitet. Mit jedem Tag stellt sie fest, dass der Prozess der Erarbeitung eines Sets doch noch funktioniert und sich das Material erweitert. Hier lesen

Hörempfehlung: Moritz Neumeier bei Deutschland3000

In der neuen Folge Deutschland3000 hatte Eva Schulz Comedian Moritz Neumeier zu Gast. Es geht um Neumeiers bisherige Karriere, sein Leben mit Frau und Kindern und den Untergang der Welt. Neumeier verrät im Gespräch, warum er sich in letzter Zeit aus sozialen Medien ein Stück zurückgezogen hat und wie sich das auf seine Karriere auswirkt. Hier hören

20.08.2021

Foto: SAT.1 (Oben)

Text: Eike Lennart Sell