Skip to main content

JETZT ANMELDEN: 3. COLOGNE COMEDY CONNECTOR am 22. Oktober 2022

Foto: Juliane Guder

COLOGNE COMEDY CONNECTORDer COLOGNE COMEDY CONNECTOR geht in die dritte Runde. Am 22. Oktober laden wir wieder im Rahmen des Film Festival Cologne alte und neue Comedy-Häsinnen und -Hasen in den Kölner Filmpalast ein, um über Comedy zu sprechen.

Beim COLOGNE COMEDY CONNECTOR treffen etablierte und angehende Comedy-Profis aufeinander und geben sich gegenseitig Impulse für Einstieg, Erfolg und Weichenstellungen im Geschäft mit den Witzen.

Wie findet man als junge:r Autor:in den Einstieg in die Branche und welche Fähigkeiten sind heute dafür erforderlich? Welche Erfahrungen machen junge Menschen in der hiesigen Comedy-Industrie und wie kann eine konstruktive und diverse Zusammenarbeit zwischen den Generationen aussehen? Welcher Weg funktioniert und wie kann man ihn gemeinsam gehen? Und nicht zuletzt: Welche Anlaufstellen für Vernetzung, Qualifizierung und genre-spezifische Fragen gibt es eigentlich für Comedy-Schaffende?

WANN: Samstag, 22. Oktober 2022 – 13:00 bis 17:00 Uhr
WO: Filmpalast Köln

Der COLOGNE COMEDY CONNECTOR ist eine Veranstaltung der next step next crossmedia GmbH in Kooperation mit dem Film Festival Cologne, der Grimme Akademie und der ifs internationale filmschule köln.

Und darum geht’s in diesem Jahr:

Plötzlich Produzent: Bastian Biet wird berichten, wie es ist, wenn man mit einer guten Idee über Nacht zum Produzenten einer Comedy-Show für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk wird  – und welche Höhen und Tiefen das mit sich bringt. Creative Producerin Lena Liebkind wird Einblick in die kreative Seite des Projekts geben.

Der Begriff „Cancel Culture“ löst bei Menschen viele Gefühle aus – meist negative. Jule Kleinschmidt erklärt, was es mit dem Begriff eigentlich auf sich hat, welche Verantwortung Comedy-Schaffende tragen und wie in der Cancel Culture auch ein Potential liegt, alle Menschen zum Lachen zu bringen.

Comedian Nicole Jäger nimmt ihr 20-jähriges Ich an die Hand und gibt Einblick in einen Lebens- und Karriereweg, auf dem sich existentielles Drama und puppenlustige Komödie immer wieder begegnen.

John A. Steinau, Digital-Redakteur beim SWR, zeigt uns, warum die Arbeit in der Comedy nicht immer lustig ist. Vor allem dann, wenn man eine andere Hautfarbe hat.

Von Miguel Robitzky und Carolin Worbs – beide Autor:innen beim „ZDF Magazin Royale“ – erhalten wir Einblicke in die Umsetzung ihres NDR-Podcasts „Too Many Tabs“ – übrigens die erste Produktion von TRZ Media.

Hier anmelden für die kostenlose Registrierung!

Reserviere dir jetzt deinen kostenlosen Platz für die Veranstaltung! So läuft’s: Du meldest dich hier an für die Teilnahme. Unmittelbar danach bekommst du von uns eine Mail mit allen Infos für deine Akkreditierung vor Ort.

    Wo würdest du dich am ehesten zuordnen?

    Foto: Juliane Guder | Film Festival Cologne